Stranggranulierung im Trockenschnitt

Die bewährten Trockenschnitt-Stranggranuliersysteme von Automatik produzieren Zylinder- oder Mikrogranulate bester Qualität, die ideal für die weitere Verarbeitung geeignet sind. Je nach Anwendung kommen Granulatoren der SGS Serie oder der PRIMO Baureihe sowie die bewährten M-ASG Granuliersysteme zum Einsatz.

Die PRIMO E bietet spezielle Werkzeugkombinationen für weiche, spröde oder abrasive Polymere. Durch die einseitige Lagerung des Schneidrotors sind die zu reinigenden Bereiche leicht zugänglich und häufige Produktwechsel mit geringem Zeit- und Reinigungsaufwand möglich.

Die PRIMO S bietet die kürzeste ungeführte Länge zwischen Einzug und Schnitt und eine robuste beidseitige Lagerung des Schneidrotors für eine konstante Granulatqualität.

Mit dem Dual Drive der PRIMOPLUS können Granulatlängen und Granulatgewichte problemlos automatisch angepasst werden. PRIMOPLUS und M-ASG sind in das selbstanfahrende System JSG integrierbar.

Das EBG Einbandgranuliersystem ist ideal für die Compoundierung von wasserempfindlichen, hochgefüllten oder spröden Produkten geeignet. Dank der variablen Konfiguration des Granuliersystems kann es jederzeit perfekt an das zu verarbeitende Produkt angepasst werden.

Die Stranggranulatoren der SGS-Baureihe, die Bullet-Serie und die T200 und der S3500 von Reduction Engineering Scheer sind weltweit tausendfach im Einsatz. In den 1980er-Jahren entwickelt, laufend verbessert und stets den neuen Marktanforderungen angepasst, sind sie heute eine Konstante für die Polymer-Granulierung im Trockenschnitt. Auf den verschiedenen Modellen lassen sich von Kleinst- und Labormengen bis hin zu großen Fördermengen nahezu alle Anforderungen realisieren. Robuste Konstruktion kombiniert mit solider handwerklicher Verarbeitung macht die SGS- und SGS-E-Baureihe zu einem Spitzenprodukt in der Granuliertechnik.

Kontakt
Unternehmensbroschüre