Pumpen und Filter für die Polymerherstellung

Zahnradpumpen für die Förderung von Polymeren, Chemikalien und Schmiermitteln sowie Filtersysteme für die Herstellung und Verarbeitung von Kunststoffen sind eine Kernkompetenz von MAAG. Am Hauptsitz in der Schweiz werden seit über 100 Jahren Pumpen entwickelt und produziert.

Heute zählt MAAG zu den weltweit führenden Herstellern von Elastomer-Extrusionspumpen, Thermoplast-Extrusionspumpen Industriepumpen, Chemiepumpen und Schmelzepumpen für die Herstellung von Polymeren. Die langjährige Prozesserfahrung und das tiefe Verständnis für die Abläufe in der Polymerherstellung und Polymerverarbeitung ermöglichen, dass Zahnradpumpen aller Art optimal an die individuellen Kundenanforderungen angepasst werden können. Durch das technische Know-how und die Möglichkeiten, auf die speziellen Kundenanforderungen einzugehen, kann für den jeweiligen industriellen Prozess ein bestmöglicher Wirkungsgrad erreicht werden. Die maximale Lebensdauer der MAAG Pumpen und Schmelzepumpen sowie minimale Stillstandszeiten bedeuten eine große Sicherheit für den erfolgreichen Betrieb von Industrieanlagen.

Zahnradpumpen

maag-pump-and-filtration-comp-MAAG1506

Zahnradpumpen bilden den Kern der MAAG Pumpen und Pumpensysteme. Der Anwendungsfokus liegt in der Kunststoffherstellung und Kunststoffverarbeitung.

Filtersysteme

maag-pump-and-filtration-comp-C-SSC

Die Reinheit bestimmt die Qualität des fertigen Polymers am Ende des Extrusions- und Verarbeitungsprozesses. Deshalb hat die Filtration in der Polymerherstellung und in Extrusionsanwendungen eine große Bedeutung.

Zubehör für Pumpen und Filtrationssysteme

Für die höchste Produktivität und die beste Produktqualität in der Polymerherstellung und Polymerverarbeitung gibt es zu den Pumpensystemen und Filtrationssystemen von MAAG umfangreiches Zusatzequipment.

Pumpen für die Verarbeitung von Polymeren, Chemikalien und Schmiermitteln

Wirksame Filtersysteme und Siebwechsler sind essenziell für die erfolgreiche Weiterverarbeitung von Polymeren, Chemikalien und Schmiermitteln. Entsprechende MAAG Filtersysteme und Siebwechsler für die unterschiedlichen Bereiche der Kunststoffherstellung und Kunststoffverarbeitung gehören zum Leistungsportfolio. Optimale Filtration und passende Filtereinheiten und Siebwechsler leisten einen wichtigen Beitrag zur Erfüllung ständig steigender Qualitätsanforderungen.

Verzahnte Wellen bilden den Kern der MAAG Pumpen, Pumpensysteme und Schmelzepumpen. Der Anwendungsfokus liegt in der Kunststoffherstellung und Kunststoffverarbeitung. Die innenliegenden Zahnradpumpen sind gut für den Umgang mit viskosen Flüssigkeiten geeignet, weil sie die scherempfindlichen Flüssigkeiten mit konstantem, nicht pulsierendem Druck transportieren.

Extrusionspumpen für Elastomere

Extrusionszahnradpumpen werden regelmäßig zusammen mit Extrudern oder Knetern eingesetzt. Sie verringern Pulsation und ungleichmäßige Förderung, indem sie den benötigten Förderdruck besser als der Extruder sicherstellen. Die Extrusionspumpe bietet diese Vorteile auch bei der Herstellung und Verarbeitung von Elastomeren.

Chemiepumpen und Industriepumpen

Die MAAG Industriepumpen und Chemiepumpen sind als Zahnradpumpen speziell auf die Anwendungen in Industrie und Chemie ausgelegt. Die Zahnradpumpen erfüllen die Anforderungen an hohen Prozessdruck und hohe Temperaturen und/oder an niedrigen Einlaufdruck und optimales Füllverhalten in einem breiten Viskositätsbereich. Einige Modelle sind auch in besonders korrosionsbeständiger Ausführung erhältlich.

maag-pump-and-filtration-system-hydrolub

Zahnradpumpen im Prozess zur Herstellung von Polymeren

Polymerprozesse zur Herstellung von Kunststoffen stellen hohe Anforderungen an die Schmelzepumpe, die die hochviskosen und niedrigviskosen Kunststoffschmelzen schonend und effizient durch das System transportiert. Mit den MAAG Zahnradpumpen können Oligomere und Prepolymere und die fertigen Polymere (Kunststoffschmelzen) in einem Fluss und zuverlässig gefördert werden, auch bei niedrigem Füllstand und starkem Unterdruck auf der Saugseite der Schmelzepumpe. Die Kombination von niedrigen Kompressionsdrücken in der Zahnradpumpe gegen einen hohen Druck und bei niedriger Scherung der Kunststoffschmelze ist durch eine besonders entwickelte Verzahnung in der Zahnradpumpe schonend möglich.

maag-pump-and-filtration-system-thermorex-Gen6

Extrusionspumpen für Thermoplaste

Für die Verarbeitung von thermoplastischen Kunststoffschmelzen braucht es in der industriellen Anwendung Verdrängerpumpen, die alle Grade von niedriger Viskosität bis zu hoher Viskosität schonend durch den Herstellungsprozess transportieren. Dabei hat jedes kunststoffproduzierende Unternehmen bei der Verarbeitung der Kunststoffschmelze spezielle Anforderungen. MAAG unterstützt mit Fach- und Prozess-Know-how und dem Wissen, welche Konfigurationen der Schmelzepumpen wirkungsvoll sind, und bietet langjähriges Know-how für die optimale Zusammenstellung eines vorteilhaften Systems (bei Bedarf mit passendem Siebwechsler und Steuerung) für die erfolgreiche und sichere Verarbeitung von Kunststoffschmelzen bei der Produktion von thermoplastischen Bauteilen wie Folien, Platten oder Rohren. Auch zur Compoundierung von Kunststoffschmelzen werden Schmelzepumpen von MAAG eingesetzt.

maag-pump-and-filtration-system-extrex-ER-6

2013 eingeführt und mittlerweile State of the Art bei MAAG: Die x6 class Zahnradpumpen

Die x6 class Zahnradpumpe ist eine revolutionäre Weiterentwicklung der Zahnradpumpentechnik. Für die x6 class Zahnradpumpen-Generation wurde jede Komponente der Schmelzepumpe vom Gehäuse über das Zahnrad und die Welle bis zum Lager und zur Dichtung überarbeitet und neu gestaltet. Das funktionsoptimierte Pumpensystem weist herausragende Leistungsmerkmale auf, die ihresgleichen suchen: eine noch einmal deutlich stärkere Dämpfung der Eingangspulsation am Austritt der Schmelzepumpe, die zu einem noch gleichmäßigeren Endprodukt führt, sowie eine stark reduzierte Rückströmung, die die Effizienz erhöht, die Kunststoffschmelze schont und gleichzeitig den Energieverbrauch reduziert. Hervorragende Förderraten, geringe Standflächen und verbesserte Prozessstabilität sind nur ein paar Highlights, die die x6 class Schmelzepumpen (Zahnradpumpen) auszeichnen.

maag-pump-and-filtration-x6-logo

Filtersysteme und Siebwechsler in der Polymerherstellung und in Extrusionsanwendungen

Die Reinheit bestimmt die Qualität des fertigen Polymers (Kunststoffes) am Ende des Extrusions- und Verarbeitungsprozesses. Deshalb hat die Filtration sowohl in der Kunststoffherstellung in der Chemischen Industrie als auch in Extrusionsanwendungen eine große Bedeutung. Das gilt für Kunststoffe, die erstmals hergestellt werden. Aber ebenso für Polymere, die mit recycelten Kunststoffen in einem Kreislauf der Wiederverwendung verarbeitet werden. Das optimale Filtersystem (Siebwechsler oder Großflächenfilter) richtet sich nach dem geforderten Filtrationsgrad, der Durchlässigkeit und der Schmutzaufnahmekapazität. Diese Determinanten sind in unterschiedlicher Dimension in den MAAG Filtersystemen berücksichtigt, damit die verschiedenen Anforderungen in dem weiten Feld der Kunststoffherstellung bedient werden können.

Siebwechsler als Filtersystem

Siebwechsler sind entsprechend den spezifischen Anforderungen in der Kunststoffherstellung bei der Reinigung der Kunststoffschmelze unterschiedlich ausgelegt – das beginnt bei diskontinuierlichen Systemen und führt über einfache kontinuierliche Systeme bis zu automatischen Rückspülsiebwechslern. Qualität und Wirtschaftlichkeit können mit den richtigen Siebwechslern die Extrusion und Kristallisation nachhaltig verbessern. Eine einfache Bedienung und eine hohe Betriebssicherheit leisten einen weiteren wichtigen Beitrag in der Produktion.

maag-pumps-and-filtration-system-screenchanger-CSC

Großflächenfiltration

Hochwertige Filterelemente, die mehrfach gereinigt werden können und eine lange Lebenszeit haben, zeichnen die MAAG Großflächenfiltration aus. Bei allen Systemen stehen die optimierte Polymerströmung, individuell anpassbare Filterelemente und maximale Filterfläche im Fokus. Großflächenfilter zeichnen sich durch besonders hohe Standzeiten aus.